WSC-Foto-Galerie

Das vierte Einheitsspringen ist absolviert

Montag, den 07.10.2019

Der Wettergott hatte ein Einsehen, hielt die Temperaturen herbstlich milde, den Himmel bedeckt und regenfrei und den Wind mäßig. So konnten die Wasserskispringer der Nation beider Geschlechter und aller Altersklassen vor der Winterpause noch einmal unter international anerkannten Standards und einer international besetzten Jury persönliche Leistungen einfahren. Für den einheimischen WSC traten vier jugendliche Sportler an, die größte Mannschaften stellten der Mirower WSC und der dänische Wasserskiverband.

Mit dem Einheitsspringen endet für die Feldberger Wassersportler die Open-Air-Saison und es geht demnächst zum Wintertraining in die Halle. Beim traditionellen „Abrutschen“ wurden am Einheitsfeiertag auf dem Clubgelände am Amtswerder neben Freunden und Sponsoren auch wieder Senioren willkommen geheißen. In einer kurzen Darstellung der sportlichen Erfolge der jungen Sportler in der zurückliegenden Saison mit mehreren Deutschen Meistertiteln und zahlreichen Podiumsplätzen lobte der Vereinsvorsitzende Torsten einmal mehr die Unterstützung für den Verein in vergangenen Jahr:
„Die sportlichen Erfolge des Vereines und seiner Sportler haben viele Väter. Die Motivation und Disziplin der Sportler, das Engagement der Trainer und Vereinsmitglieder sind ein wichtiges Element. Ein weiteres tragendes sind die vielen Helfer rundherum.
Der Angel-, der Reitverein und der Karnevalclub unterstützten uns ehrenamtlich bei der Wettkampfausrichtung, die Gemeinde beim Klären offener ordnungsrechtlicher Fragen und Themen des Denkmalschutzes. Nicht zuletzt haben zahlreiche Gewerbetreibenden und Unternehmer der Stadt und aus dem Umland es ermöglicht, dass wir uns auf die sportliche Nachwuchsarbeit konzentrieren, wieder Wettkämpfe auf internationalem Niveau ausrichten und parallel zudem die Seebühne als Veranstaltungsort für die Feldberger Seenlandschaft weiterentwickeln können.


Das macht uns stolz und dankbar!“

Zurück