WSC-Foto-Galerie

Feldberger in Dänemark unerwartet auf dem Podium

Dienstag, den 31.07.2018

Das WSC-Team in Kopenhagen bei den Dänisch Open
Direkt nach der Deutschen Jugendmeisterschaft im bayerischen Amberg sind sechs Feldberger Wasserskisportler des WSC Luzin Feldberg e.V. durch die Republik und über die Ostsee in das dänische Kopenhagen zur internationalen und offenen Dänischen Meisterschaft gereist. Bei diesem Wettkampf starteten alle Sportler in „einer“ Klasse, also Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren im direkten Vergleich gegeneinander. Dieses Turnier sollte eigentlich als Aufbauevent dienen, um den jungen Sportlern Wettkampferfahrung zu verschaffen.


Aber für die erste Überraschung sorgte schon der 15-jährige Tim Beier. Als 14. im Slalomvorlauf ergatterte er sich noch den letzten Finalplatzstartplatz und verbesserte sich dann dort mit einer neuen persönlichen Bestleistung (1/2 Boje, 13 m Leine, 58 km/h) auf den 7. Platz. Diese Steigerung reicht mit seinen stabilen Leistungen in den anderen Disziplinen zu einem 3. Platz auf Podium in der Gesamtwertung der Männer. 


Für die zweite Überraschung sorgte dann die 12-jährige Nele Scholz. In ihrer Paradedisziplin, dem Trick, errang sie ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung den 3. Platz in den Vorläufen und verteidigte diesen mit einer Steigerung auf 1950 Punkte im Finale. Auch im Springen konnte Sie Ihre Vorlaufergebnisse bestätigen belegte bei den Damen dort den 2. Platz.


Hannes Pohl konnte seine sportliche Entwicklung mit einer neuen persönlichen Bestweite von 23,70m im Springen belegen und Theo Söcknik zeigt in seinem ersten Wettkampfjahr, dass er die Trainingsleistungen auch im Wettkampf bestätigen kann. 


Mit diesen unerwarteten Medaillen im Gepäck und ein paar neuen Freundschaften   konnten die abschließende Hafenrundfahrt in Kopenhagen, einige Drehorte der Olsen-Bande und die Heimreise zufrieden genossen werden.

Zurück