WSC-Foto-Galerie

WSC Luzin Feldberg hofft auf Medaillen zur Deutschen Meisterschaft

Montag, den 09.07.2018

Er rechnet sich Medaillenchancen für seine Schützlinge in Bayern aus: Trainer Toni Beier (1.v.r.). Die Daumen drückt auch Kathrin Möbus (1.v.l.) von der Sparkasse, die einen Scheck für die Nachwuchsarbeit des WSC mitbrachte.

Zum Wasserskifahren braucht man Talent, Muskeln und vor allem ganz viel Training. Die jungen Nachwuchstalente des WSC Luzin Feldberg haben das alles. Deshalb gehen sieben junge Sportler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren zu den Deutschen Meisterschaften am 20. Juli im bayerischen Amberg an den Start.

„Wenn wir das hinbekommen, was jetzt im Training zu sehen ist, fahren wir ganz vorne mit“, ist sich Trainer Toni Beier sicher.

Kathrin Möbus, Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz in Feldberg drückt den jungen Talenten beide Daumen. Sie kam nicht mit leeren Händen zum Training auf dem Haussee, sondern unterstützt mit einem Scheck die Nachwuchsarbeit des 63 Mitglieder zählenden Vereins.  

Zurück