Die Feldberger Mäuse des WSC auswärts mit guten Leistungen

Mit einem Trainingslager haben sich die jungen Sportler des WSC Luzin Feldberg auf den Nachwuchswettkampf im thüringischen Saalfeld am 26. Und 27. Juli 2014 vorbereitet. Vier Kinder des Feldberger Wasserskivereins sind in den Disziplinen Slalom und Trick gegen Kinder anderer Vereine aus ganz Deutschland angetreten.

In der Kategorie Top 3 konnte Lea Rebecca Metz-Sievert ihre Trainingsleistungen bestätigen und die zweitbeste Leistung in dieser Kategorie zeigen.

In der Kategorie U 13 (der unter 13-Jährigen) traten Josefine Vitense und Luca Kindt für den WSC Luzin an den Start. Josefine war ihre Aufregung deutlich anzumerken, hat Sie doch erst im letzten Jahr mit dem regelmäßigen Training im Verein begonnen. In einem zweiten Lauf zeigte Sie dann auch, dass Sie etwas gelernt hat und wurde mit einem gesamt 6. Platz belohnt (4. Platz Slalom, 6. Platz Trick).
Lucas Kindt ist schon etwas länger dabei, so dass er sich schon Chancen auf ein Treppchen ausrechnen konnte. Mit guten Vorlaufergebnissen konnte dann auch ein wenig gepockert werden. Beim Slalom gelang ihm dann auch ein ordentliches Set mit 6 Bjoen bei eine Geschwindigkeit von 49 km/h und die Möglichkeit bei 52 km/h noch wertvolle Punkte zu sammeln. Leider wurde die Passage wegen verpasstem Einfahrtstor nicht gewertet und damit greifbare Gesamtsieg verpasst. (Slalom 2. Platz, Trick 5. Platz, Kombination 3. Platz)

In der Kategorie U 10 (der unter 10-Jährigen) war Nele Honke einzige Starterin des WSC. Schon beim Otty-Cup in Juni konnte Sie mit einem Sieg im Trick überzeugen. Mit einem neuen Programm und einer Figur mit der Hantel am Fuß war ein Treppchenplatz das Ziel, welches Sie mit dem 2. Platz auch sicher erreichte. Vor einem Monat erst hatte Sie das Training im Slalom-Kinder-Feld begonnen, so war diese Disziplin ein erster Test im Wettkampf. Ein 4. Platz hier übertraf deshalb die Erwartungen. Mit nur einem Punkt verpasste sie damit in der Gesamtwertung den 3. Platz.

Eltern und Trainer sind sehr zufrieden mit ihren Schützlingen, haben doch alle gezeigt, dass Sie auch unter Wettkampfdruck ihre Leistungen zeigen können. Auch im Wettkampf für eine gute Stimmung und Atmosphäre zu sorgen ist dem ausrichtenden Verein WSC „Saale“ e.V. hervorragend gelungen. Ein herzliches Dankesschön an alle Ehrenamtler von dort.

Zurück

Beiträge

Feldberger Wasserskijugend mit Bronze von der Deutschen Meisterschaft zurück

Vom 22. bis 24. August 2014 fand im westfälischen Masholte die Deutsche Meisterschaft im Wasserski - Boot der Junioren und Senioren statt. Seit ein paar Jahren Abstinenz war der Feldberger Wasserskiclub „Luzin“ ...

Die Feldberger Mäuse des WSC auswärts mit guten Leistungen

Mit einem Trainingslager haben sich die jungen Sportler des WSC Luzin Feldberg auf den Nachwuchswettkampf im thüringischen Saalfeld am 26. Und 27. Juli 2014 vorbereitet. Vier Kinder des Feldberger Wasserskivereins sind...

Wasserratte Nele will unbedingt gewinnen

Wasserski-Mäuse reiten erste Wellen

Otticup 2014

Es war ein  schwerer Tag für die Mitglieder des WSC Luzin, da am gleichen Tag eines der Gründungsmitglied des Vereins Lothar Masuck beigesetzt wurde. Aufgrund dessen kam es auch kurzfristig zur Umbesetzung des Wettkampf - Teams, jedoch war das kein Nachteil für die Kids...

Immer wieder etwas ganz Neues anpacken

Firmen unterstützen Wasserskiclub

Mit dem Bau einer neuen Toilettenanlage in Feldberg für den WSC Luzin ist in dieser Woche begonnen worden. Das teilte der Verein mit, in dem sich Wasserski-Freunde zusammengeschlossen haben. Die Clubanlage des WSC Luzin...

Auf dem Seeweg zum Seniorentreff

Feldberger Nachwuchssportler erfolgreich

In diesem Jahr fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften in Saalfeld statt. Vom Wasserskiclub Feldberg waren Isabell und Ann-Kathrin Grabow am Start. Isabell konnte in Ihrer Kategorie (unter 17) im Figurenlauf und...