Nordkurier: Bootsparade führt durch Wassersport-Geschichte

Sitzend auf einer Leiter, stehend auf einem Stuhl oder klassisch auf dem Wasserski - die Figuren bei der Jubiläumsshow des Feldberger Wasserskiclubs (WSC) Luzin am Pfingstsonntag begeisterten das Publikum. Mit dabei waren auch Wassersportler des befreundeten Mirower Vereins sowie Wakeboard-Läufer aus Caputh bei Berlin.

Sie wollten bei der Show die Breite des Wassersports zeigen, so die Feldberger Vereinsleute. Die Schau zum 50. Jahrestag des WSC führte von den Anfängen des Sports bis hin zu neueren Entwicklungen auf dem Wasser. Zum Auftakt der Veranstaltung zeigten sich die Zugboote des Vereins in einer Parade. Auch hier hat der Fortschritt eingehalten. Fuhr man 1961 noch mit 20 Pferdestärken über den See, brauchen die Wassersportler heute 300 PS und mehr. Für Slalomfahrten und Sprünge wird diese Leistung der Boote benötigt.

Die Schau am Sonntag war die erste Reihe an Veranstaltungen im Jubiläumsjahr. Am 16. Juli werde es eine Nachstshow geben, sagt Vorstandsmitglied Karsten Lison. Der Saisonhöhepunkt soll dann vom 29. bis zum 31. Juli stattfinden, wenn der WSC Luzin zu den offenen deutschen Meisterschaften einlädt. „Paralell wollen wir an dem Wochenende den ehemaligen Pokal der Freundschaft wieder aufleben lassen“, kündigt Lison auch international Beteiligung an.

Zurück

Beiträge

Medaillenregen für Wasserski-Asse aus Mirow und Feldberg

Bei den International German Open im Wasserski auf dem Haussee in Feldberg waren gleich zwei Vereine aus unserer Region äußerst erfolgreich.

Sichtungstraining: Wasserskisportler suchen am Sonnabend neue Talente

Diese Chance sollten sich interessierte Jungen und Mädchen nicht entgehen lassen. Am Sonnabend gibt es ein kostenloses Schnuppertraining für alle, die sich vorstellen können, künftig beim WSC Luzin Feldberg Wasserskisport zu betreiben.

Feldberger Sportler vom WSC Luzin sind in Halle an der Saale bei DM erfolgreich

Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft und im Mannschaftswettkampf staubten die Wasserski-Asse aus Feldberg wieder viele Medaillen ab.

Nordkurier: Sportler bereiten sich auf dem Haussee auf Meisterschaften vor

Die jungen Wasserskisportler des WSC Luzin wollen bei nationalen und internationalen Wettbewerben vorne dabei sein. Für das Trainingslager herrschen optimale Bedingungen...

Feldberger Wasserportlerin bestätigt Leistungen bein den "Fetzersee open"

Am Sonntag steigt ab 15 Uhr die nächste Showveranstaltung der Wasserski-Asse.

WSC Luzin Feldberg lädt zur Jubiläumsschau

Dass ein Verein schon 60 Lenze auf dem Buckel hat, ist an sich nichts Besonders. Wenn sich ein Verein allerdings einem nun ja – elitären Sport wie dem Wasserski widmet und das auch schon zu DDR-Zeiten, darf das durchaus Bewunderung hervorrufen. Dass eine breite Bevölkerungsschicht Extravaganz, wenn auch „nur“ auf dem Wasser, auslebte, kam zu DDR-Zeiten in der Regel nicht so gut an. Genannt wurde es 1961 auch nur Motorsportart und beheimatet war der Wasserskisport im Allgemeinen Deutschen Motorsport Verband. Damals hieß der Verein noch MC „Motorsportclub „Luzin“ Feldberg. In diesem Jahr wird der WSC Luzin Feldberg sein 60. Jubiläum begehen. Dafür hat man einiges geplant

Der letzte Vorhang des Jahres ist in Feldberg gefallen

Zum letzten Mal in diesem Jahr konnten in Feldberberg Wasserski-Sprünge bewundert werden...

Feldberger Wasserski-Asse sind bei den Dänen am Start

Nordkurierartikel zum letzten auswärtigen Wettkampf

Nele Honke, Frank Schütze und Stefan Mross

Eine Delegation aus der Gemeinde Feldberg ist am Sonntagvormittag in der Show

Eine Delegation aus der Gemeinde Feldberg ist in der Show „Immer wieder sonntags” aufgetreten. Präsentiert wurde die Unterhaltungsshow, von dem Entertainer Stefan Mross im Europapark Rust.

Erfolgreiche Feldberger "Mäuse" in Saalfeld

Vom 03. bis zum 04. September 2016 fand der diesjährige Mäusecup Wasserski-Nachwuchs-Wettbewerb beim Wasserskiclub Saale statt. Wie dem Namen schon zu entnehmen ist, handelt es sich hierbei um junge Sportler...